Veröffentlicht

Gekommen bin ich zu Thomas und wollte von Ihm das Unmögliche, meinen ersten Ironman überhaupt in rund 9 Stunden zu finishen. Mit einigen Rückschlägen in der Vorbereitung (Lungenentzündung, Achillessehnen- entzündung usw.) und die letzten 2 Monate eigentlich keinem richtigen Lauftraining mehr, gings auf nach Klagenfurt. Was mir besonders imponiert hat, wie Thomas mit meinen ganzen Hiobsbotschaften umgegangen ist, den Plan, wenns nötig war, mehrmals die Woche umgeschrieben hat und mir immer das Gefühl gab, es wird noch was mit meinem ersten Ironman. Um so mehr freute ich mich über das Erreichen der Finishline und das in einer Zeit von 9:13 Std. Außerdem schaffte ich noch die Quali für die Ironman70.3 Heim WM. Thomas du bist nicht nur fachlich sondern auch menschlich ganz, ganz große Klasse. Danke nochmals.

Christian Bruckner
Ironman Klagenfurt 2014 in 9:13:21, Ironman WM Hawaii 2016 in 9:55, div. Podestplätze bei Triathlons